Community

Android Appstore für verbannte Apps?

Jan 21st, 2012 | By | Category: Android, Community, Software-News

Der Android Entwickler Koushik Dutta fordert einen alternativen Appstore für aus dem Android Market verbannte Apps. Dieser soll mit der alternativen Firmware “CyanogenMod” kommen und völlig unabhängig vom Android Market sein. Besonders Apps, welche von Goole, Providern etc nicht gerne gesehen werden, könnten hier eine neue Verbreitungsmöglichkeit finden. Beispielsweise könnten dies One-Click-Root-Apps, Emulatoren, Apps, welche […]

Der Android Entwickler Koushik Dutta fordert einen alternativen Appstore für aus dem Android Market verbannte Apps. Dieser soll mit der alternativen Firmware “CyanogenMod” kommen und völlig unabhängig vom Android Market sein.
Besonders Apps, welche von Goole, Providern etc nicht gerne gesehen werden, könnten hier eine neue Verbreitungsmöglichkeit finden. Beispielsweise könnten dies One-Click-Root-Apps, Emulatoren, Apps, welche das Tethering erlauben etc sein und aus dem Android Market entfernt wurden, da so Sperren der Provider umgangen werden können.
Der alternative Store soll sich dabei nicht nur auf Cyanogenmod Custom ROMs beschränken, sondern auch auf anderen Systemen installierbar sein.
Bis jetzt ist das Projekt nur eine Idee, Pläne für eine genaue Umsetzung gibt es noch nicht.

via Koushik Dutta/Google+




Android: Custom ROMs und das Closed Source Problem

Dec 13th, 2011 | By | Category: Android, Community, Software-News

Die Entwickler des beliebten Custom ROMs CyanogenMod haben ihren Support für das Samsung Vibrant eingestellt. Der Grund sind Probleme mit Anrufen der Notrufnummer 911, welche scheinbar mit dem Radio Interface zusammenhängen. Ohne den passenden Quellcode ist das Problem nicht zu lösen, so die Entwickler. Zwar gibt es Workarounds, doch auch diese funktionieren nicht zu 100%. […]

Die Entwickler des beliebten Custom ROMs CyanogenMod haben ihren Support für das Samsung Vibrant eingestellt. Der Grund sind Probleme mit Anrufen der Notrufnummer 911, welche scheinbar mit dem Radio Interface zusammenhängen. Ohne den passenden Quellcode ist das Problem nicht zu lösen, so die Entwickler. Zwar gibt es Workarounds, doch auch diese funktionieren nicht zu 100%.
Sollten sich Firmen daher entscheiden, den Bootloader ihrer Geräte zu öffnen und CustomROMs zuzulassen, sollten auch wichtige Komponente entsprechende dokumentiert oder der Quellcode zugänglich gemacht werden um solchen Problemen aus dem Weg zu gehen und um einfacherer Updates auf aktuelle Android Versionen durch die Community zu ermöglichen.

via CyanogenMod Foren




Richard Kerris verlässt Palm

Oct 25th, 2011 | By | Category: Aktuelles, Community, Firmen-News, webOS

Der Vize-Präsident der Entwicklerbeziehungen bei HPs webOS-Sparte, Richard Kerris, verlässt das Unternehmen nun. Er möchte sich neuen Herausforderungen stellen, sagt Kerris. Diesen Rückschlag muss das bereits angeschlagenen webOS-Boot erstmal verkraften, so half Kerris nicht nur bei der Verbreitung des webOS-Systems, sondern auch bei der Organisation und Durchführung von webOS-Events. Ob es einen Nachfolger geben wird, […]

Richard Kerris

Der Vize-Präsident der Entwicklerbeziehungen bei HPs webOS-Sparte, Richard Kerris, verlässt das Unternehmen nun. Er möchte sich neuen Herausforderungen stellen, sagt Kerris. Diesen Rückschlag muss das bereits angeschlagenen webOS-Boot erstmal verkraften, so half Kerris nicht nur bei der Verbreitung des webOS-Systems, sondern auch bei der Organisation und Durchführung von webOS-Events.

Ob es einen Nachfolger geben wird, ist uns derzeit nicht bekannt. Zur Erinnerung: Bereits 2009 begann das Schiff zu sinken, wird es diesmal vollständig untergehen oder wieder auftauchen? Wir werden sehen …




Bericht: webOS Meetup in Düsseldorf

Jul 26th, 2011 | By | Category: Community, sonstiges, webOS

Die Palm-Usergroup/Mobile Users Neuss/Düsseldorf veranstaltete am 23.7.2011 ein webOS Meetup in der Garage Bilk in Düsseldorf. Das privat organisierte Treffen konnte durch die Sponsoren HP, o2Business, NexaveNexave und Ecofinia GmbH für die Teilnehmer kostenlos angeboten werden. Unter den Teilnehmern waren vom absoluten Anfänger über webApp-Entwickler bis hin zum webOS-Kenner, mit Apps im App Catalog, alles […]

Die Palm-Usergroup/Mobile Users Neuss/Düsseldorf veranstaltete am 23.7.2011 ein webOS Meetup in der Garage Bilk in Düsseldorf. Das privat organisierte Treffen konnte durch die Sponsoren HP, o2Business, NexaveNexave und Ecofinia GmbH für die Teilnehmer kostenlos angeboten werden. Unter den Teilnehmern waren vom absoluten Anfänger über webApp-Entwickler bis hin zum webOS-Kenner, mit Apps im App Catalog, alles dabei. Der Vormittag diente erstmal zur Einführung in die Plattform durch Vorträge von Markus Leutwyler (HP webOS GBU Developer Relations) und Sebastian Hammerl. Außerdem beleuchtete Sven Henze mit seinem Vortrag die Bedeutung des Bundesdatenschutzgesetzes für App-Entwickler. Nach einem Mittagessen in den Düsseldorf Arcaden bei dem die lebendigen Diskussionen vom Vormittag weitergeführt wurden, wurde noch der ansässige Markt für Unterhaltungselektronik besucht. Dort wurde dann das HP Touchpad und die Fachkompetenz der Mitarbeiter auf die Probe gestellt.
Am Nachmittag ging es weiter mit dem Einstieg in die Entwicklung für webOS und den von HP bereitgestellten Tools durch Sebastian Hammerl. Martin Knoop führte in die browserbasierte EntwicklungsumgebungAres ein und erklärte das in Enyo verwendet Flexkonzept und die node.js-Services. Danach gab es durch Dennis Karpienski von Crystal Dev Einblicke in die Einbindung von Exhibition und Just Type in die eigene App.
Zum Schluß des “offiziellen” Teils stand Markus Leutwyler von HP den Entwickler für Fragen zur Verfügung. Dabei ging es u.a. um das Entwicklerportal und die Unterstützung der europäischen/deutschen Entwickler.
Ab 16 Uhr gab es dann genügend Zeit sich auszutauschen. Das würde auch gut angenommen und es bildeten sich sofort Gruppen, die verschiedene Probleme angingen und Lösungen erarbeiteten. So wurden auch die eigenen Apps auf den Geräten der neuen Generation getestet, die zur Verfügung standen. Außerdem wurde u.a. die Einbindung von Netzwerkkommunikation in Apps analysiert und diskutiert. Der Abend endete nach Verlängerung um 21:30 Uhr. Dem Feedback folgend wird für ca. November noch einen Event dieser Art in Düsseldorf geplant.




webOS Meetup in Düsseldorf

Jun 20th, 2011 | By | Category: Community, sonstiges, webOS

Am Samstag, 23. Juli 2011, veranstaltet die PUG/MU Neuss-Düsseldorf ein ganztägiges webOS Meetup für Entwickler und alle Interessierten. Besonders auch Web-Entwickler und Entwickler von anderen Betriebssystemen werde damit angesprochen, denn bei der Programmierung setzt HP auf die Webstandards HTML5, CSS und JavaScript. Geplant sind Vorträge rund um die Entwicklung, natürlich Networking mit anderen Entwicklern und […]

webOS Meetup in Düsseldorf

Am Samstag, 23. Juli 2011, veranstaltet die PUG/MU Neuss-Düsseldorf ein ganztägiges webOS Meetup für Entwickler und alle Interessierten. Besonders auch Web-Entwickler und Entwickler von anderen Betriebssystemen werde damit angesprochen, denn bei der Programmierung setzt HP auf die Webstandards HTML5, CSS und JavaScript. Geplant sind Vorträge rund um die Entwicklung, natürlich Networking mit anderen Entwicklern und webOS-Begeisterten und eine gemeinsame Coding-Session.

Teilnehmen kann jeder, der Early-Access-Status (NDA) bei HP hat und sich verbindlich unter webOS-Meetup{at}pug-ned.de angemeldet hat. Das Event startet um 10 Uhr und endet offiziell um 19 Uhr, danach wird es aber sicherlich noch genügend Gelgenheiten auf ein abschließendes Networking in der Düsseldorfer Innenstadt geben.




webOS Connect Meetings in Berlin und Paris

May 4th, 2011 | By | Category: Community, sonstiges, webOS

HP veranstaltet im Mai zwei große webOS Connect Meetings für Entwickler in Europa. Die Treffen finden wie folgt statt: BERLIN Freitag, 27. Mai | 18-21h Spindler & Klatt, Köpenicker Str. 16-17, 10997 Berlin PARIS Mittwoch, 25. Mai | 18-21h Le Kare Magik, 45 bis Edouard Vaillant Avenue Bolougne, Billancourt/Paris HP veranstaltet im Mai zwei große […]

HP veranstaltet im Mai zwei große webOS Connect Meetings für Entwickler in Europa. Die Treffen finden wie folgt statt:

BERLIN
Freitag, 27. Mai | 18-21h
Spindler & Klatt, Köpenicker Str. 16-17, 10997 Berlin

PARIS
Mittwoch, 25. Mai | 18-21h
Le Kare Magik, 45 bis Edouard Vaillant Avenue Bolougne, Billancourt/Paris




Wer hat’s erfunden?

Feb 26th, 2011 | By | Category: Community, iPhone/iOS, Pads, sonstiges

Wer hat’s erfunden? Diese Frage zu Beantworten scheint manchmal schwieriger zu sein als gedacht. In dem Wirwarr von Herstellern im Bereich des Mobile Computing kann es etwas dauern, den Ursprung einer Produktidee zu finden, tun doch schließlich viele Hersteller ihre Ideen hinzu. Beispiel 1: Das iPhone Leider hat sich oft der Fehler eingeschlichen, Apple habe […]

Wer hat’s erfunden? Diese Frage zu Beantworten scheint manchmal schwieriger zu sein als gedacht. In dem Wirwarr von Herstellern im Bereich des Mobile Computing kann es etwas dauern, den Ursprung einer Produktidee zu finden, tun doch schließlich viele Hersteller ihre Ideen hinzu.

Beispiel 1: Das iPhone

Leider hat sich oft der Fehler eingeschlichen, Apple habe das Smartphone “erfunden”, was jedoch keineswegs stimmt. Auch den Touchscreen hat Apple nicht entworfen, ebenso wenig die Multitouch-Technologie.

Gehen wir zurück in die Zeit:

IBM Port-A-Punch

1958 – IBM bringt den ersten PDA heraus, den Port-A-Punch

1983 – Casio stellt den ersten PDA mit Display vor: den PF-3000
1984 – Die Firma Psion baut den ersten “richtigen” PDA. Psion ist auch der Entwickler des Betriebssystems Symbian, das oft mit Nokia in Verbindung gebracht wurde.

IBM Simon

1992 – IBM entwickelt das erste Smartphone, den IBM Simon.
Es besaß schon einen Touchscreen, und viele wichtige Organizerfunktionen

Palm Pilot

1992 – Apple Newton, erstmals ein PDA mit Touchscreen, der zuvor von IBM entwickelt wurde

1992 – Gründung der Firma Palm
1993 – Palm stellt den Zoomer vor, der jedoch keinen Erfolg hatte.

1996 – Palm baut den Pilot, der weiterentwickelt wurde als Pilot 5000

1996 – Der erste Nokia Communicator erscheint

1997 – IBM baut den Nachfolger Palm Pilot Professional nach und verkauft ihn unter dem Namen “IBM Workpad”
IBM baute auch spätere Modelle von Palm erfolgreich nach, und vermarktete sie unter eigenem Namen. Ihnen wurde eine bessere Gehäusequalität nachgesagt

Palm IIIc

2000 – Der Palm IIIc erscheint, es ist der erste Palm mit Farbdisplay
2002 – hp bietet mit dem Hewlett Packard iPAQ h5450 eine tolle Alternative zu Palm mit Windows Mobile, und bereits einer 400 Mhz – CPU

Palm Treo 650

Nach diversen anderen Modellen von Palm übernimmt Palm die Firma Handspring, die mit der Serie Treo richtungsweisend waren.
Der von Palm 2004 vorgestellte Treo 650 besaß bereits einen Prozessor mit 312 Mhz, GPRS, einen SD-Kartenslot und Bluetooth, und wurde mit PalmOS 5.4 betrieben.
Durch Softwarepatches ist es möglich, den SD-Kartenslot mit SDHC-Karten zu betreiben, die theoretisch Speicherkapazitäten von 32 Gbyte ermöglichen. Der Prozessor, ein PXA 270 von Intel hatte bereits eine Videobeschleunigung, die absolut flüssige Videowiedergabe von mp4, mpeg4 und avi – Dateien ermöglichte.
Multitasking war beschränkt auch schon möglich, beispielsweise das Hören von Musik bei der Bearbeitung von Kalendereinträgen. Microsoft-Office Dateien lassen sich mit dem Treo 650 nicht nur lesen, sondern auch gleich bearbeiten.
Mehrere stürze aus großer Höhe machten in der Regel einem Palm Treo auch nicht viel aus, denn
das Display besteht hier nicht aus wunderbarem, super hartem Glas, welches Kratzer toll weg steckt, aber
bei einem kleinen Sturz schon gerne bricht.

2007 kam das Apple iPhone heraus, und “revolutionierte” den Smartphonemarkt, obwohl es nicht einmal die Copy/Paste – Funktionen beherrschte.

Beispiel 2: Das iPad

Ein wunderbares Beispiel für allgemeine Unwissenheit hat der TV-Sender RTL gezeigt, in dem er behauptete, Apple habe das Tablet erfunden.

Das Apple iPad kam 2010 und bietet 16, 32 oder 64 Gbyte Speicher,
einen 1Ghz Apple A4-Prozessor und 265 Mb RAM.
Als Betriebssystem kommt nicht MacOS X zum Einsatz, sondern eine angepasste Version des iOS für iPhone.
Also alles in allem ein großes iPhone.

1993 brachte IBM das ThinkPad 750P auf den Markt, es war das erste Tablet, hatte 33 Mhz und 170 Mb Speicher,
jedoch bot es bereits ein vollständiges Windows 95 mit Touchscreen-Support.

2007 erschien das IBM ThinkPad X61 Tablet, welches 3 Jahre vor dem Apple iPad bereits die Leistung eines vollständigen Desktop-PC besaß. Dazu gehörte:

Lenovo Thinkpad X61 Tablet

Eine Intel Core 2 Duo CPU L7700 (1.80 GHz)
Ein 12.1″ TFT Display mit 1024×768 Pixeln und MultiView/MultiTouch (106 ppi)
1 Gb RAM, bis zu 4Gb aufrüstbar
Eine 80 GB SATA 2.5″ HDD
IBM Active Protection System, das z.B. die Festplatte aktiv schützt
Bluetooth
FingerPrint-Reader
Intel Active Management Technology (AMT)
und auch Active Rotate, das das Display automatisch dreht

hp bot mit der Compaq Tablet-Serie schon früher ähnliche Funktionen, wobei als Betriebssystem immer Microsoft Windows zum Einsatz kam, was viele Möglichkeiten offen hielt

HP Compaq Tablet

Daraus ergibt sich eins: Auf die Frage “Wer hat’s erfunden” lautet die Antwort sicher nicht Apple!




MU:CeBIT 2011 – Multiplatform Mobile User Convention / Congress Mobile Anwender und Mobile Lösungen, Sa. 05.03.2011, CeBIT 2011, Hannover Messe, Convention Center (Saal 3 A)

Feb 17th, 2011 | By | Category: Aktuelles, Android, Blackberry, CeBIT, Community, Firmen-News, iPhone/iOS, Maemo, Palm OS, sonstiges, Symbian OS, TamsPalm intern, webOS, Windows Mobile/Windows Phone

Mobile Internet, 17.02.2011. Unter “Multiplattform” Flagge und dem Titel “MU:CeBIT 2011″ hat sich eine Reihe der namhaftesten Mobile Communities (MU:MOBILE USERS, PPC-Welt, nexave, AndroidPIT, TamsPalm Deutschland und UMBS Ultra Mobile Business Solutions) zu einer Non-Profit Kooperation zusammen getan, um zur CeBIT 2011 am Sa., 05.03.2011, ein Event Highlight zu den heißesten Top Technologie-Trends des Jahres zu organisieren, “MU:CeBIT 2011 – […]

Mobile Internet, 17.02.2011. Unter “Multiplattform” Flagge und dem Titel “MU:CeBIT 2011″ hat sich eine Reihe der namhaftesten Mobile Communities (MU:MOBILE USERSPPC-WeltnexaveAndroidPITTamsPalm Deutschland und UMBS Ultra Mobile Business Solutions) zu einer Non-Profit Kooperation zusammen getan, um zur CeBIT 2011 am Sa., 05.03.2011, ein Event Highlight zu den heißesten Top Technologie-Trends des Jahres zu organisieren, “MU:CeBIT 2011 – Mobile Anwender und Mobile Lösungen”.

Das Vortragsprogramm ab 13:00h im Convention Center (220 Plätze) deckt die gesamte Breite der Mobilen Themen ab: Betriebssysteme, Geräte, Apps, Use Cases von Navigation bis Medizin, von Mobile Banking bis Augmented Reality, den heißesten mobilen Technologie-Trends des Jahres 2011. Höchst informative, spannende, abwechslungsreiche und gleichzeitig äußerst unterhaltsame Vorträge wie man sie sonst garantiert nirgends zu sehen bekommt und bei denen ein Highlight dem anderen folgt, präsentiert von HTCMicrosoftNAVIGONmetaioKA-ThomasStar FinanzMobilizyGERHS German Healthcare Services und AndroidPIT.

Bei freiem Eintritt gibt es neben Erfrischungsgetränken und kostenlosem WLAN während des Vortrags-Programms zum Abschluss eine große Gewinn-Verlosung mit Sachpreisen wie Smartphones, Navigationssysteme, Zubehör, Software-Pakete. Zum Aufwärmen trifft man sich Mittags (ab 11:00h) in der Münchner Halle, nach der Nachmittagsveranstaltung (13:00-18:00h) im Convention Center folgt Abends (ab 19:00h) ein zwangloses Abendessen im Spanischen “Restaurante La Gamba” in der Hannoveraner City.

Die bereits seit Jahren etablierten Veranstaltungen für mobile Anwender zur CeBIT heben sich mit einem außergewöhnlichen Erfolgsfaktor von anderen Events ab: sie zeichnen sich durch eine ganz besondere Atmosphäre aus, die Unternehmen, Communities und Anwender zusammen führt.

Neu ab 2011 ist nicht nur der Fokus auf nunmehr alle am Markt verfügbaren mobilen Betriebssysteme (Windows Phone 7, Android, iPhone / iOS, Palm, HP webOS, Blackberry, Symbian, MeeGo, bada), sondern auch eine konsequente Social Media Strategie über Facebook (Event, Partner Pages), XING (Event, Partner Gruppe), Twitter und YouTube. Eine Twitter-Wall auf eigener Leinwand im Veranstaltungsraum informiert permanent während der Veranstaltung in Real-Time über abgesetzte Tweets zum Hashtag #mobileusers, das gesamte Vortragsprogramm wird auf Video aufgezeichnet und im Nachgang über YouTube veröffentlicht. MOBILE USERS sind eben absolut am Puls der Zeit…

Gesponsert wird die Veranstaltung durch Größen aus der mobilen Branche selbst: NAVIGON AGDisplayschutzfolien.comApolloBellMicrosoft GmbH,HTCmetaioKA-ThomasMobilizy und GERHS German Healthcare Services.

Details + Agenda: http://mobileusers.co

Anmeldung auf http://mobileusers.co/anmeldung/index.php?ref=TamsPalm

Weiterlesen… »