Der Androide vollautomatisch: Tasker

27. December 2010 um 18:36 | Von | einsortiert in: Android, Reviews

Events, welche Ereignisse auslösen können


APT für PalmOS ist für viele Leser bestimmt noch ein Begriff. Mit dem Programm konnte man Einstellungen und Systemzustände je nach gestartetem Programm oder Ereignis verändern. Jetzt hat der Hersteller etwas sehr ähnliches für Android herausgebracht: Tasker. Mit Tasker ist es möglich, das System vollautomatisch zu steuern. So kann man beispielsweise für Ereignis x Aktion y ausführen lassen.
Diese Ereignis-Aktion Kombinationen werden in Profilen zusammengefasst. In jedem Profil können mehrere auslösende Ereignisse definiert sein, welche durch Zeit/Datum, Ort, Status des Gerätes oder gestartete Anwendungen getriggert werden. Kombiniert man diese verschiedenen Ereignisse miteinander, beispielsweise Ort und Zeit, so kann man die Auslösung der entsprechenden Profile sehr genau steuern.
Für jedes Profil kann man zudem definieren, was geschehen soll wenn das Profil aktiviert und wieder deaktiviert wird.

Viele Möglichkeiten zur Beeinflussung stehen zur Auswahl


Dies kann man sehr detailliert steuern, da man pro Profil nicht nur auf eine Aufgabe beschränkt ist.
So kann man die folgenden Tasks durchführen lassen:

  • Ausgabe eines Alarms (z.B. Ton, Vibration, blinkende LED)
  • Beeinflussung der Audio Einstellungen (lauter, leiser, lautlos, Vibrationsmodus)
  • Regelung der Displayhelligkeit, der Tastensperre, des Hintergrundbildes etc.
  • Ausführen von verschiedenen Dateioperationen (lesen, schreiben, löschen, verschieben, ZIP Archive packen/entpacken, verschlüsseln)
  • Seine aktuelle Position ermitteln, ein Script starten, die Zeitzone verändern, eine Suche starten
  • einen Anruf initialisieren/beenden/blocken, eine SMS/MMS verschicken
  • eine App starten
  • die Medienwiedergabe steuern
  • diverse Netzwerkaktivitäten durchführen wie Bluetooth/WLAN/Datenverkehr aktivieren/deaktivieren, HTTP Zugriff
  • Variablen erstellen/löschen/setzen
  • Erweiterbarkeit durch Plugins
  • Mit diesen umfangreichen Möglichkeiten kann man schon sehr gut viele Prozesse automatisieren.
    Doch in welchen Szenarien könnte so eine App nützlich sein?
    Nun, der Einsatzbereich ist vielfältig – hier ein paar Beispiele:

  • Am Arbeitsplatz/Uni/FH/Schule… kann das Gerät automatisch auf lautlos gestellt und ggf. WLAN etc aktiviert werden
  • Deaktivierung von Stromfressern (WLAN, Bluetooth, Display) wenn diese an bestimmten Orten nicht gebraucht werden oder ab einem bestimmten Akkustand
  • Nachts automatische Aktivierung des lautlosen Modus
  • Bei der Verwendung von Tasker sollte man ein paar kleine Dinge beachten. Verwendet man die Ortsbestimmung per Mobilfunknetz, empfiehlt es sich den Radius des Bereiches, in welchem eine Aufgabe ausgelöst werden soll, entsprechend groß zu wählen, da hier teilweise sehr große Ungenauigkeiten von mehreren hundert Metern auftreten können.
    Hat man zwei verschiedene Profile, welche zeitlich direkt hintereinander folgen, sollte man das zweite Profil eine Minute später starten, da es sonst zu Interferenzen kommen kann, je nachdem in welcher Reihenfolge Tasker die Bedingungen der Profile überprüft.

    Fazit: Tasker ist ein sehr mächtiges Werkzeug zur automatischen Steuerung von Android Geräten. Dabei kann es sehr individuell angepasst und konfiguriert werden. Dafür sollte man etwas Einarbeitungszeit einkalkulieren.

    Tasker ist kann über den Android Market für ~4.67€ erworben werden. Alternativ kann das Programm von der Homepage des Herstellers heruntergeladen und zunächst 7 Tage getestet werden. Dies kann direkt in die Vollversion umgewandelt werden (Zahlungsmöglichkeiten: PayPal/Google Checkout).

    Homepage mit Download- und Erwerbsmöglichkeit:
    http://tasker.dinglisch.net

    Verwandte Artikel:

    1. Neuer Androide: HTC Rhyme
    2. Synapse One: ein Androide zum zusammenstellen

    Werbung:


    Comments are closed.