Asus stellt EEE Pad vor – eine Konkurrenz zum iPad?

15. July 2010 um 21:59 | Von | einsortiert in: Firmen-News, Hardware-News, Pads, sonstiges

Update: Offenbar hat Asus sich zugunsten von Android 2.2 gegen einen Einsatz des Windows Embedded Compact 7 beim Eee Pad EP101TC entschieden. Das 10 Zoll große Tablet wird auf der Nvidia Tegra 2 Plattform basieren und bis zu 64 GB SSD-Speicher eingebaut haben. Das Gerät soll auf der CES 2011 gezeigt werden und im ersten Quartal 2011 auf den Markt kommen.

Quelle: [Heise]

Nach dem Erfolg der EEE PCs von Asus kommen nun zwei neue EEE-Geräte aus dem Hause Asus: das EEE Pad EP121 mit 12 Zoll Display und das EEE Pad EP101TC mit einem 10 Zoll Display. Beide sind Tablet-Geräte, die unter Windows laufen sollen.
Bei dem EEE Pad EP101TC setzt der Hersteller auf das Windows Embedded Compact 7, welches vor allem für die mobile Nutzung angepasst sein soll.
Es wird wahrscheinlich für 300 bis 450 Euro zu haben sein.
Auf dem EEE Pad EP121 soll Windows neuestes Betriebssystem 7 in der Version Home Premium zum Einsatz kommen. Das Gerät wird von einer Intel Core 2 Duo CULV CPU angetrieben. Durch den Einsatz eines vollwertigen Desktop-Betriebssytem kann beste Multitasking-Fähigkeit gewährleistet werden.

Sind die Geräte eine echte Konkurrenz zum iPad? Mehr nach dem Break!

Die beiden auf 300 bis 450 Euro vermuteten Geräte sollen laut Asus eine Akkulaufzeit von rund 10 Stunden besitzen. Für ein Windows-7-Tablet ist dies ein sehr guter Wert.

Man vermutet die Geräte für das erste Quartal 2010.

Ist das EEE Pad eine Konkurrenz zum iPad?

Mit dem EEE Pad könnte Asus ein echter Konkurrent zum iPad gelungen sein. In Anbetracht der Multitasking-Funktionalität  ist Asus Apple auf jeden Fall voraus. Das Design wirkt hochwertig und gut verarbeitet, und mit dem Intel Core 2 Duo CULV Prozessor wird das EEE Pad EP121 auch genügend Rechenpower besitzen.

Pressemitteilung

Stay Connected and Multitask with the Eee Pad Engineering excellence meets stunning design in the ASUS Eee Pad, an ultra-slim and light yet high-performance slate device designed to provide users with a real time cloud computing experience. The Eee Pad will be available in two configurations.

The 12″ Eee Pad EP121 is a full-featured slate computer that serves as a multimedia player, e-reader, and compact computing device. Powered by a CULV Intel® Core™ 2 Duo processor and the Windows® 7 Home Premium operating system, it effortlessly handles multitasking tasks whether enabling users to check their email and calendars, have video conferences, or process Microsoft Word and Excel documents simultaneously. The ASUS Eee Pad EP121 offers two convenient modes of character input-an embedded virtual keyboard or an innovative hybrid keyboard/docking station design.
All of this power is available in a personal computing device that delivers up to 10 hours of usage.

For users seeking additional mobility, ASUS is proud to present the 10”
Eee Pad EP101TC that runs Windows Embedded Compact 7, which provides an engaging user experience and delivers instant connectivity to the Windows world. It also provides a familiar full-featured user experience across various connected devices and cloud computing services.

Verwandte Artikel:

  1. IFA: HUAWEI Ideos Tablet – noch mehr Konkurrenz zum iPad?
  2. Asus: Neues Android Tablet kommt in Handel
  3. HP könnte webOS-Tablet im Oktober bringen
  4. CeBIT-Special: Teil 3 – Asus
  5. HTC stellt HD2 vor

Werbung:


2 comments
Leave a comment »

  1. >Windows 7 Home Premium

    Das ist der Grund warum dieses Produkt kein Konkurrent zum iPad ist. Windows 7 und sämtliche verfügbare Software ist nicht für die Bedienung mit dem Finger konzipiert. Deshalb wird dieses Ding auch wie Blei in den Regalen liegen.
    Die Stäke des iPads ist die einfache Touch Bedienung. Die Akkulaufzeit des EEEPad ist nicht mal annähernd dem iPad vergleichbar.

    In diesem Artikel: Äpfel und Birnen Vergleich und Werbung.

  2. Vielen Dank für ihren Kommentar.
    Microsoft arbeitet fieberhaft daran, Windows an die Bedienung mit einem Touchscreen anzupassen. Die hat bereits Wirkung bei Windows 7 gezeigt. Wer nun lieber mit Windows, oder einem Apple-Betriebssystem arbeitet, ist sicherlich Geschmackssache. Die Stärke von Windows 7 auf einem Tablet ist sicherlich das Multitasking, und die gute Kompatibilität mit anderen Pc’s.