Prognosen für 2013: Android, Intel, ARM

26. January 2010 um 6:30 | Von | einsortiert in: Android, Firmen-News, Windows Mobile/Windows Phone

Analysten zufolge könnten 2013 mehr ARM statt Intel Prozessoren in mobilen Endgeräten verbaut sein. Aktuell hat jeder Prozessor “sein Einsatzgebiet”: ARM Prozessoren treiben Smartphones an und x86 CPUs von AMD und Intel Notebooks und Netbooks. Geräte, welche sich zwischen diesen beiden Einsatzgebieten befinden, laufen mit ARM Prozessoren sind noch nicht sehr stark verbreitet. Prognosen zufolge wird sich dies in Zukunft ändern und der Anteil ansteigen. Somit könnten erstmals mehr ARM CPUs in mobilen Endgeräten verbaut sein als Modelle von Intel.

Weitere Veränderungen könnte es im Sektor für mobile Betriebssysteme geben. Laut IDC könnte Android 2013 das zweitmeistgenutze System auf mobilen Geräten sein: 68 Millionen von 390 Millionen Smartphones sollen demnach unter Android laufen. Auf Platz eins werde sich weiter Symbian befinden, so die Analysten.

via heise, leakdroid

Verwandte Artikel:

  1. CES: Intel Atom Z2460 für Smartphones vorgestellt
  2. MWC: Intel gewinnt erste Partner für seine Smartphone-Atoms
  3. Gartner: Android und iPhoneOS holen auf, webOS kommt in die Gänge
  4. Verkaufszahlen: Android schlägt iOS und Symbian
  5. HTC boostet Gewinn – hauptsächlich mit Android

Werbung:


Comments are closed.