Schon wieder: Palm soll GPL verletzen

7. December 2009 um 19:01 | Von | einsortiert in: Software-News, webOS

Schon einmal hatte Palm Probleme mit Verletzungen der GPL Lizenz. Nun soll das Unternehmen erneut gegen GPL Lizenzbedingungen verstoßen haben.
Artifex, Hersteller der kommerziellen PDF-Software, hat Palm verklagt, da vermutet wird, dass Palm in seinem webOS PDF Anzeiger den Renderer muPDF verwendet ohne entsprechenden Quellcode offenzulegen. Alternativ hätte auch eine kommerzielle Lizenz durch Palm erworben werden können – Quellen müssen dann nicht veröffentlicht werden. So hat man also die Wahl zwischen der GPL oder einer kommerziellen Lizenz.
Palm hingegen hat keinen der beiden Wege eingeschlagen und verstößt somit gegen geltende Lizenzbedingungen, so Artifex-Präsident Miles Jones.
Reaktionen seitens Palm gibt es noch keine.

Quelle: heise.de

Verwandte Artikel:

  1. Palm verstößt mit Pre gegen GPL?
  2. Palm Pre: wieder kein Sync mit iTunes
  3. Palm verletzt mit Pre USB Standards
  4. Patentklage: Apple soll gegen sechs Patente verstoßen haben
  5. webOS 1.3.5 soll Limitierung des AppCatalogs aufheben

Werbung:


Comments are closed.